Labortechnik (Modullehrberuf)
Bildquelle: Pixaby
Früher auch
Chemielabortechnik

Labortechniker/innen führen chemische, physikalisch-chemische und biochemische Untersuchungen und Versuche an verschiedensten Stoffen durch.

Die Lehrlinge müssen zum Grundmodul (für alle gleich) in mindestens einem Hauptmodul ausgebildet werden (Lehrzeit: 3 Jahre).

Zusätzlich kann man ein weiteres Hauptmodul oder ein Spezialmodul erlernen (Lehrzeit: 4 Jahre)

Module:

  • Grundmodul: Labortechnik (2 Jahre)
  • Hauptmodule: Chemie, Lack- und Anstrichmittel, Biochemie (je 1 1/2 Jahr)
  • Spezialmodul: Laborautomation (je 1/2 Jahr)
Aktivitäten
  • Proben entnehmen und vorbereiten
  • Untersuchung von Rohmaterialien und verschiedene Produkte und Stoffe
  • Entwicklung von neuen Rezepturen
  • technische Unterlagen lesen und anwenden
  • Arbeitsergebnisse auswerten, protokollieren und dokumentieren
  • Versuchs- und Untersuchungsapparate aufbauen und bedienen
Module
  • Chemie
  • Lack- und Anstrichmittel
  • Biochemie
Offene Lehrstellen

Derzeit keine Lehrstellen!

Bildquelle: Pixaby
Lehrzeit

3,5 - 4 Jahre
Lehrbetriebe

Prüf- und Versuchsanstalten, Großbetriebe verschiedener Branchen mit Forschungs-, Entwicklungs- und Prüflabors, Universitäten
Gehaltstabelle

vonbis
1. Lehrjahr € 512,- € 927,-
2. Lehrjahr € 722,- € 1.159,-
3. Lehrjahr € 921,- € 1.390,-
4. Lehrjahr € 1.218,- € 1.622,-
   
Einstiegsgehalt € 1.920,-

Werte können je nach Bundesland & Kollektiv variieren! Nähere Infos gibt's beim AMS Gehaltskompass!

Firmen die diese Lehre anbieten
Derzeit keine Firmen!