Geoinformationstechnik
Bildquelle: AMS

Man braucht sie für weite Wanderungen oder damit man sich in einer fremden Stadt nicht verirrt: Karten! Geoinformationstechniker/innen stellen mit Hilfe von Computern Karten für jeden Zweck, wie z. B. Stadtpläne, Wander- und Straßenkarten oder Atlanten her.

Aktivitäten
  • Geodaten (z. B. Satellitenbilder, Vermessungsergebnisse, Luftaufnahmen) auswerten
  • Kartenbild, Maßstab, Farben und Schriftgröße für die Karten festlegen und Skizzen erstellen
  • Kartenelemente zeichnen, kolorieren (einfärben), gravieren, montieren und retuschieren
  • mit Hilfe einer speziellen Software reproduzierbare Druckvorlagen herstellen
  • Kartenmaterial kontrollieren, aktualisieren und korrigieren
Bildquelle: AMS
Lehrzeit

3 Jahre
Lehrbetriebe

Kartografische Anstalten und Verlage, Bundesamt für Eich- und Vermessungswesen